Bei Warnschildern ersetzt die Selbstklebetechnik traditionelle Methoden wie genietete Typen- und Maschinenschilder. Die Klebetechnik ermöglicht es auch auf schwierigen Flächen und Werkstoffen sowie komplexen Körpern, z.B. von Maschinen, Fahrzeugen oder Bauteilen, ein Warnschild aufzubringen.

Die Warnschilder müssen beispielsweise dauerhaft (z.B. zur Chargenrückverfolgung, Inventar) oder rückstandslos entfernbar, kratzresistent, kälte- und/ oder wärmebeständig oder aus einem bestimmten Material sein oder müssen eine definierte Größe und Form aufweisen. Ziel ist es weiterhin, die klebetechnischen Lösungen effizient aufzubringen, z.B. durch das Spenden von der Rolle oder mit einem Längengeber im Fertigungsprozess.

Die SM Selbstklebetechnik bietet eine große Breite klebetechnischer und vor allem kundenindividueller Lösungen auch in Kleinserien (UL, CSA, MIL, FDA gelistet, RoHS-konform, REACH, ASR A 1.3, BGV A 8, DIN EN ISO 7010, ANSI, reflektierend, phosphoreszierend, fluoreszierend).

Bitte kontaktieren Sie die SM Selbstklebetechnik mit Ihren Fragen bzw. Ihrem Bedarf für Warnschilder. Unsere Fachberater beraten Sie gerne in Bezug auf die Produktparameter, realisieren Prototypen, fertigen Materialien aus mehreren Komponenten (Laminate) für Sie an und bringen die ausgewählten Materialien in die Ihrerseits gewünschte Form (Formstanzteile) und Größe/ Breite (Klebebänder).

Bitte kontaktieren Sie unsere Spezialisten.