Die Medizintechnik zeichnet sich durch die Fertigung einer Vielzahl von teilweise sehr komplexen Apparaten in geringer und mittlerer Stückzahl aus. Darüber hinaus werden vielfältige Verbrauchsmaterialien benötigt. Sicherheitsaspekte, wie die Einhaltung klinischer Hygienestandards, Dauerhaftigkeit und Nachverfolgbarkeit der Produkte haben hier absolute Priorität. Dies stellt umfangreiche Anforderungen an Selbstklebelösungen, wie z.B. Reinigungsmittelbeständigkeit, Wischfestigkeit oder den Schutz gegen Verkratzen.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Beratungs- und Engineeringleistungen zur Effizienzsteigerung durch den Einsatz der Klebetechnik und Entwicklung entsprechender Lösungen zur Verfügung (UL, CSA, MIL, FDA gelistet, RoHS-konform, REACH, ASR A 1.3, BGV A 8, DIN EN ISO 7010, ANSI, reflektierend, phosphoreszierend, fluoreszierend, desinfektionsmittelfest, autoklavierbar, thermosensitiv, Indikatorklebeband, Sterilisationsklebeband).

Typische Produkte der SM Selbstklebetechnik für Medizintechnik sind:

  • Displayschilder und Tastaturfelder
  • Abdichtungen: Rahmenabdichtungen für (embedded) Displays, z.B. Schutz vor flüssigen Medien und Staub
  • Typenschilder: Kleinserien für den Ersatz von genieteten Metallschildern durch Klebelösungen aus Folien mit besonderen Anforderungen (z.B. reinigungsmittelbeständig)
  • Warnschilder: dauerhaft geklebte Schilder, die spezielle Normen und Sonderanforderungen in Bezug auf Dauerhaftigkeit und Hygiene erfüllen müssen
  • Prüfetiketten: zur Dokumentierung regelmäßiger interner und externer Überprüfungen, Inventarisierung
  • Kennzeichnung, Beschriftung: Instruktionen, Typen- und Baureihenbezeichnungen, z. B. mit fortlaufenden Seriennummern und/ oder Barcodes oder Data Matrixcode, z.B. nachbeschriftbar für   den Thermotransferdruck
  • Sicherheitsetiketten: Kennzeichnung von Originalbauteilen und Ersatzteilen
  • Elektronik: Durchschlagschutz, Ableitung von statischer Aufladung und Wärme, Abschirmung

Bitte kontaktieren Sie unsere Spezialisten.