Etwaige Anforderungen an die elektrische oder thermische Leitfähigkeit einer Verbindung können klebetechnisch abgedeckt werden.

1. Elektrische/ elektromagnetische Leitverbindungen

Elektronische Geräte und Komponenten können andere elektronische Geräte oder Komponenten stören. Elektrisch leitfähige Gewebebänder (EMV-Abschirmbänder) werden zu EMV/RFI-Abschirm- und zu Erdungszwecken eingesetzt, um diese Störungen durch Reflexion und Absorption zu reduzieren oder zu eliminieren. Darüber hinaus dienen sie zur Vermeidung von elektrostatischen Aufladungen (Potentialausgleich) und eignen sich auch zur Feld- oder Potentialsteuerung an Hochspannungskabeln und -transformatoren, zum Wickeln der Schirmung und zur kapazitiven Absteuerung. Diesem Zweck dienen auch elektrisch leitende Kupfer- und Aluminiumfolien. Diese können auch mit leitfähigen Klebstoffen ausgestattet werden, z.B. Acrylatklebern, und werden in dieser Konfiguration z.B. in Testlaboratorien für die Entwicklung von Prototypen sowie elektronischen Designs eingesetzt. Spezielle Klebstoff-Filme ermöglichen eine Leitfähigkeit auch in der Z-Achse, um Leiterbahnen zu verbinden (Conductive Pads isotrop und anisotrop, Absorber, Abschirmung, elektrisch leitend, ESD, RFI, EMV).

Aluminiumfolien bieten eine gute Leitfähigkeit und ausreichende EMV-Abschirmeigenschaften. Sie besitzen einen niedrigen Durchgangswiderstand und bilden eine kostenoptimale Alternative zu Kupferfolien.

Kupferfolien haben eine sehr hohe Leitfähigkeit. Sie sind besonders gut geeignet für Anwendungen zur Abschirmung von elektromagnetischen Störungen und zur Erdung. Es werden auch oberflächenverzinnte Qualitäten angeboten, um die Lötbarkeit auf der Oberfläche zu optimieren.

2. Thermische Leitverbindungen

Thermische leitfähige Klebstoff-Filme werden wegen ihrer guten Wärmeleitfähigkeit bei der Verklebung von Kühlkörperbauteilen eingesetzt. Darüber hinaus erfüllen sie die Anforderungen an die Vibrationsdämpfung und zum Spaltausgleich. Thermische leitfähige Klebstoffe lassen sich gut verarbeiten und beschleunigen so den Fertigungsprozess. Durch die sehr dünne Klebelinie resultiert ein niedriger thermischer Widerstand. Leitfähige Silikonfolien stellen den thermischen Übergang zwischen elektronischen Bauelementen und Kühlflächen sicher. Die Leitfähigkeit wird den Kundenanforderungen angepasst. Silikonfolien passen sich den Kontaktflächen unter Druck an und wirken als elektrische Isolatoren (Interface Pads, Thermal Management, Wärmeleitfolien, Keramikfolien).

Bitte kontaktieren Sie die SM Selbstklebetechnik mit Ihren Fragen bzw. Ihrem Bedarf für Klebelösungen und Verbindungen. Unsere Fachberater beraten Sie gerne in Bezug auf die Produktparameter, realisieren Prototypen, fertigen Materialien aus mehreren Komponenten (Laminate) für Sie an und bringen die ausgewählten Materialien in die Ihrerseits gewünschte Form (Formstanzteile) und Größe/ Breite (Klebebänder).

Bitte kontaktieren Sie unsere Spezialisten.